Patrick Ruyters Bariton

Unter Ruben Gazarian sang er mit dem Württembergischen Kammerorchester den Besenbinder in Humperdincks Hänsel und Gretel. In der Uraufführung von Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und als Dr. P in M. Nymans Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte mit den Bochumer Symphonikern zeigte er seinen herausragenden Umgang mit zeitgenössischem Repertoire.

Seine Vielseitigkeit spiegelt sich auch im Konzertfach wieder. In den letzten Jahren konzertierte er u.a. mehrfach mit den Hamburger Symphonikern (Mahler, Kindertotenlieder; Bruch, Das Lied von der Glocke). Aufführungen der Johannes-Passion führten ihn bis an das Teatro Lirico di Cagliari. In letzter Zeit ist er regelmäßig mit der Neuen Philharmonie Frankfurt mit einem breitgefächerten Repertoire zu erleben.

Bis April 2016 war Patrick Ruyters am Brandenburgischen Staatstheater Cottbus engagiert, seitdem ist er am Staatstheater Braunschweig zu erleben, unter anderem als Mesner in Tosca und als Derim in der Liveübertragung von Kurt Atterbergs Oper Aladin auf Deutschlandradio Kultur. Im Juni 2017 wird er als Vater in Zaide/Adama von Mozart/Czernowin am Theater Freiburg auf der Bühne stehen.
zurück
DOC PDF